well-rc.de » Scalerun 17.Juni 2018
well-rc.de

Scalerun 17.Juni 2018
25.06.2018 - 21:08 von slotracer32


Am letzten Sonntag war es wieder soweit und 11 Scaler waren bei bestem Wetter am Start zum Scalerun im WRC Scalerpark.



Diesmal galt es zunächst 30 Trialtore in zwei Etappen zu bewältigen - einmal 20 und dann weitere zehn in der zweiten Etappe.
Die Tore waren diesmal mit nur noch 27cm Breite gesteckt.





















Und dann standen erstmals zwei Sonderprüfungen an.

Es musste eine vorher definierte Wegstrecke in Schrittgeschwindigkeit bewältigt werden - maßstäblich!
Also 20cm pro Sekunde. Die Streckenlänge und somit die Normzeit wurde vorher natürlich nicht verraten und es galt den Weg gleichmäßig zu fahren.

Letztlich waren es 34 Sekunden für 6,8m zwinkern
Für jede Minder- oder Mehrsekunde waren 5 Strafminuten fällig - da wurde teilweise ordentlich für das Strafminutenkonto gesammelt.

Nicht weniger wurde von ebenfalls nicht wenigen Teilnehmern bei der zweiten Sonderprüfung an Strafminuten gesammelt.

Nun musste eine Strecke mit 10 Trialtoren bewältigt werden - jedoch durfte nach dem Start nicht mehr angehalten werden!
Dies hätte sonst zusätzliche Strafminuten zur Folge gehabt.

Erschwert wurde dies gleich zu Beginn der Sonderprüfung mit einer Schlammdurchfahrt und daran an schließendem Trialtor:










Abschließend wurde folgender Endstand der Teilnehmer erreicht:

1. Michael
mit 25 Strafminuten (10+15 (Abweichung zur Normzeit 3 Sekunden bei 31 Sekunden Fahrzeit))

2. Jan
95 Strafminuten (35+60, 46s)

3. Stephan
95 Strafminuten (70+25, 39s)

4. Reiner
105 Strafminuten (55+50, 44s)

5. Marcus
155 Strafminuten (135+20, 30s)

6. Chris
160 Strafminuten (130+30, 40s)

7. Thorsten
220 Strafminuten (215+5, 33s)

8. Philip
235 Strafminuten (180+55, 23s)

9. Ernst
270 Strafminuten (120+150, 64s)

10. Christian
300 Strafminuten (205+95, 53s)

11. Stefan
305 Strafminuten (220+85, 51s)

Beim nächsten Scalerun werden zusätziche Kriterien wie Wagenhöhe am Heck und Wagenbreite mit Bonuspunkten gewertet.
Dadurch wird größere Chancengleichheit erreicht, damit hohe Aufbauten und breite Fahrzeuge nicht benachteiligt werden im Vergleich zu flachen Pickups oder schmalen Karosserien.
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben